[IMHO] Wie viel Internet ist genug Internet?

Surf, Surf, Surf, Surf,… BLING, ihr Datenvolumen für diesen Monat ist aufgebraucht. Verdammt. Jeder kennt es, dennoch holt sich kaum einer das nächst größere Surfupgrade. Jeder versucht zu sparen mit bspw. Operabrowser im Off-Road Modus oder durch wenig Nutzung des Internets am Telefon, obwohl man doch Lust hätte jetzt rumzusurfen. Stellt euch mal vor, was wir für Möglichkeiten hätten, wenn wir nicht so bengrenzt wären durch Datenvolumen. Neue Möglichkeiten der Augmented Reality, pausenloses High-Quality Internet Radio, Spotify und Co. für Unterwegs in Dauerbenutzung und vielleicht mal das ein oder andere HD YouTube-Video, wenn nicht einen Film auf Netflix in UltraHD.

weiterlesen

Das begrenzte Internet – Datenvolumen führen in die falsche Richtung

Internetflatrates mit Inklusiv-Datenvolumen bei Internetanbindungen, sind bislang meist nur bei den mobilen Netzbetreibern verbreitet. Das nun aber die Telekom ihre normalen  Internetflatrates mit Datenvolumen verkaufen will, um den Datenboom der letzten Jahre zu entgehen ist jedoch nicht ganz verständlich. Experten wissen schon seit Jahren, dass das Datenaufkommen rapide ansteigen wird und eine Drosselung ist bei diesem Problem die falsche Lösung. Telekom hat zwar eine neue Methode Namens „DSL-Vectoring“ vorgestellt, jedoch ist ein VDSL-Anschluss Voraussetzung und bislang wurde es nur zu Testzwecken angewendet. Mehr Infos zum Thema DSL-Vectoring hier in einem Artikel von Netzwelt.de.

weiterlesen