Warum Fortnite das neue Metaverse wird und Facebook scheitern wird

Das Metaverse, ein Begriff, der ursprünglich von dem Science-Fiction-Autor Neal Stephenson in seinem Roman „Snow Crash“ geprägt wurde, bezeichnet eine virtuelle Realität, in der Menschen interagieren und erleben können, als wären sie tatsächlich anwesend. In den letzten Jahren haben sich verschiedene Unternehmen, darunter auch Facebook, darauf konzentriert, ein Metaverse zu entwickeln.

Allerdings gibt es gute Gründe dafür, warum das Metaverse von Facebook scheitern wird. Zunächst einmal hat Facebook in der Vergangenheit immer wieder Datenschutzprobleme gehabt. Viele Nutzer sind deshalb skeptisch, ob sie Facebook vertrauen können, wenn es darum geht, private Daten in einer virtuellen Realität zu speichern und zu nutzen.

Darüber hinaus hat Facebook in der Vergangenheit bereits mehrere Virtual-Reality-Produkte auf den Markt gebracht, die jedoch nicht sehr erfolgreich waren. Das bekannteste Beispiel ist wahrscheinlich die Oculus Rift, die trotz vielversprechender Anfangsbewertungen letztendlich enttäuschte. Dies zeigt, dass Facebook möglicherweise nicht in der Lage ist, ein erfolgreiches Metaverse zu entwickeln.

Ein weiterer Grund, warum das Metaverse von Facebook scheitern wird, ist die Tatsache, dass das Unternehmen bereits ein enormes Netzwerk von Nutzern hat, das es schwer machen wird, sie dazu zu bringen, in eine völlig neue Plattform zu wechseln. Viele Nutzer sind bereits seit Jahren auf Facebook aktiv und haben dort ihre Freunde und Interessen verfolgt. Es wird schwierig sein, sie dazu zu bewegen, ihre Online-Präsenz auf eine neue Plattform zu verlagern.

Stattdessen wird Fortnite wahrscheinlich das neue Metaverse werden. Das Spiel, das von Epic Games entwickelt wurde, hat bereits eine enorme Nutzerbasis und ist bei vielen Spielern sehr beliebt. Im Gegensatz zu Facebook hat Fortnite bereits bewiesen, dass es in der Lage ist, eine erfolgreiche virtuelle Realität zu entwickeln, und hat zahlreich erfolgreiche Crossover verschiedener Franchises hinter sich.

Darüber hinaus bietet Fortnite auch die Möglichkeit, In-Game-Käufe zu tätigen, was bedeutet, dass das Unternehmen eine stabile Einnahmequelle hat, um in die Entwicklung des Metaverse zu investieren.

Ein weiterer Vorteil von Fortnite im Vergleich zu Facebook ist die Tatsache, dass das Spiel bereits eine starke Community hat, die engagiert und loyal ist. Viele Nutzer sind bereits seit Jahren bei Fortnite aktiv und haben Freunde und Interessen innerhalb des Spiels gefunden. Diese Nutzer wären wahrscheinlich bereit, in ein Metaverse von Fortnite zu wechseln, während es schwieriger wäre, Facebook-Nutzer dazu zu bewegen, ihre Online-Präsenz zu verlagern. Alleine durch die Möglichkeit im sogenannten „Creative“-Modus in Fortnite, lassen sich bereits vom Nutzer unzählige Inhalte generieren, in dennen Spieler Ihre Freude finden, abseits des bekannten Battle Royale Modus.

Insgesamt sind die Chancen für Fortnite, das neue Metaverse zu werden, deutlich höher als für Facebook. Obwohl Facebook ein etabliertes Unternehmen mit einer großen Nutzerbasis ist, hat es in der Vergangenheit Probleme mit Datenschutz und Virtual Reality gehabt. Fortnite hingegen hat bereits bewiesen, dass es erfolgreich virtuelle Realitäten entwickeln kann und verfügt über eine starke Community und Einnahmequelle.


Beitrag veröffentlicht

in

, ,

von

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert